The text will be show in the top bar to the left (html allowed).
§D Gemälde

3D – Ins Bild eintauchen

Moritz von Schwind lädt uns ein, an einer Hochzeitsreise teilzunehmen, führt uns in ein altes Städtchen voller liebevoller Details. Doch wo ist der Kutscher?

Moritz von Schwind, Die Hochzeitsreise, um 1850/52, Sammlung Schack, Bayerische Staatsgemäldesammlungen, CC BY-SA 4.0

Schwind hat das Bild wohl als romantische Erinnerung an seine eigene Hochzeitsreise gemalt. Nach Halt in einer kleinen Stadt in den Bergen steigt der Bräutigam wieder zu seiner Braut in die Kutsche, um die Reise fortzusetzen.

Mit Hilfe des digitalen Nachbaus kannst du direkt in das Bild eintauchen, dich in ihm bewegen und all die Figuren und Dinge von allen Seiten inspizieren.

Link zu Sketchfab

Navigation im 3D-Raum:
Beweg dich mit gedrückter linker Maustaste in alle Richtungen. Mit dem Mausrad kannst du heran oder weg zoomen. Den Bildausschnitt verschiebst du mit gedrücktem Mausrad.

Erkunde den Raum!

– Gehe auf die Suche und finde den Kutscher!
– Wie viele Personen finden sich im Gemälde und im Nachbau?
– Welche großen und kleinen Einzelheiten fehlen im digitalen Nachbau?

Der digitale Nachbau verzichtet bewusst auf Farbe. Der 3D-Raum will nicht mit dem Gemälde konkurrieren, sondern anregen dessen Reichtum und malerische Qualitäten zu entdecken.

Passende MPZ-Führung
Sehnsuchtsbilder (MS, RS; GY ab Jgst. 7)

Informationen zum Museum
Hier erfährst du mehr über Moritz von Schwind und die „Hochzeitsreise“ oder besser, besuche die Originale in der Sammlung Schack .

Abbildungsnachweis Titelbild: links: Moritz von Schwind, Die Hochzeitsreise (Ausschnitt), um 1850/52, Sammlung Schack, Bayerische Staatsgemäldesammlungen, CC BY-SA 4.0; rechts: 3D Model © Museumspädagogisches Zentrum, Alfred Czech

189