The text will be show in the top bar to the left (html allowed).

Sprache verbindet – Sprache erforschen

Die Römer sind unter uns!

Psst! Hallo Detektive!! Die Römer sind unter uns!

Wo?

Wenn du digital auf vielen Kanälen unterwegs bist, dann sind sie schon da …

Warum?

Ganz einfach: Die Römer eroberten vor etwa 2000 Jahren viele Gebiete und brachten Wörter mit, die wir auch heute noch in unseren europäischen Sprachen wiederfinden. Auch im Deutschen. Die Sprache der Römer war lateinisch.

Sogar viele Bezeichnungen für ganz moderne Dinge, die die Römer noch gar nicht kannten, kommen aus dem Lateinischen: Detektiv z.B von detegere = aufdecken. Digital heißt in Ziffern umgesetzt. Lange bevor es Rechenmaschinen gab, rechnete man nämlich mit den Fingern = digiti. Und das Wort Kanal entstand aus cannula = das Röhrchen.

Schau dir die Frisuren auf den beiden Bildern an. Sie sind aufwändig gestaltet. In der Antike war dazu eine Brennschere notwendig. Daher kommt das Wort Frisur: frigere heißt braten, rösten. Heute benutzen wir elektrische Lockenstäbe und Glätteisen.

Beide Figuren (von lateinisch figura) findest du im Museum für Abgüsse Klassischer Bildwerke. Die Abgüsse dort sind aus Gips. Das lateinische Wort dafür ist gypsum. Das stammt ursprünglich vom griechischen gypsos.

Auf geht’s, Detektiv! Decke auf, wo sich die Römer noch in unserer Sprache versteckt halten. Du wirst staunen, wo sie mit ihrer Sprache noch unter uns sind.

Schau dir die Bilder an und klicke auf umdrehen.

Wer sind die beiden Figuren mit den schönen Frisuren? Das erfährst du in unseren Memospielen oder du besuchst sie direkt im Museum für Abgüsse klassischer Bildwerke! Und hier gibt’s MPZ-Informationen zum Museumsbesuch.

Im Buch „Die Römer bei uns“ erfährst du noch mehr über das Leben der Römer in Deutschland.

Passende MPZ-Führungen
Vielfalt entdecken – Auf den Spuren der Römer im Bayerischen Nationalmuseum (FöS, GS, Horte, MS bis Jgst. 7)
Eine Familienaktion musste im März leider abgesagt werden. Sie wird nachgeholt.

Mehr aus unserer Reihe Sprache verbindet

Abbildungsnachweis Titelbild: © Museumspädagogisches Zentrum, Illustration: Georg Schatz
Abbildungsnachweis Bilder in Kreisausschnitten: © Museum für Abgüsse Klassischer Bildwerke, Foto: R. Hessing

424