The text will be show in the top bar to the left (html allowed).

Upcycling! Mode – Kunst – Design – Musik

In die meisten Museen kann man inzwischen zum Glück wieder gehen, aber noch nicht in größeren Gruppen.

Wir holen uns einige Werke aus Münchner Museen digital nach Hause und lassen uns von ihnen anregen, selbst etwas zu gestalten. Dazu benötigen wir neben Klebstoff und Schere einfach das, was zuhause in den Papiermüll wandern würde oder zur Wertstoffinsel gebracht werden müsste. Denn aus Abfallmaterialien lässt sich allerlei zaubern: Ideen für Schuh- und Modekreationen, fantastische Lampenschirme, niemals welkende Blumen oder Musikinstrumente. Die Inspirationen hierzu finden wir in den einzigartigen Objekten der Museen.

Folgt uns auf Facebook oder Instagram! Dort werden wir auch alle neue Aktion verlinken. Wenn ihr uns Eure Kunstwerke zeigen wollt, verwendet den Hashtag #MPZupcycling.

Die 17 Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen mit Erklärungen in leichter Sprache findest du HIER.

Abbildungsnachweis Titelbild von links nach rechts:
Jan Frans von Douven: Kurfürst Johann Wilhelm von der Pfalz. © Bayerisches Nationalmuseum München (Ausschnitt)
Doctor. Martens Air Wair, Modell Pascal 1460, um 1995. © Münchner Stadtmuseum
Ingo Maurer, Lucellino Wall, 1992. Birds Birds Birds, 1992. Foto: Anna Seibel (Ausschnitt)
Schalenzither. © Museum Fünf Kontinente
François Boucher: Madame de Pompadour, 1756, Alte Pinakothek München (Ausschnitt)
Im Vordergrund: (Ausschnitt) Cy Twombly, Thermopylae (Meudon), 1992 © Cy Twombly Foundation; Im Hintergrund: (Ausschnitt) Cy Twombly, Lepanto, 2001 © Cy Twombly Foundation; Foto: Susanne Theil

Abbildungsnachweis Einzelbeiträge siehe Detailseiten.

731